Tag-Archiv: ordentliche Kündigung

Ohne Abmahnung keine verhaltensbedingte Kündigung

Das Bundesarbeitsgericht hat in einer weiteren Entscheidung bestätigt, dass vor eine X verhaltensbedingten Kündigung stets eine Abmahnung erfolgen muss.

In Arbeitsrecht, Kündigung veröffentlicht | Ebenso getaggt , , , | Kommentare geschlossen

Mündliche Kündigung durch Arbeitnehmer kann wirksam sein

Das Landesarbeitsgericht Rheinland-Pfalz hatte am 08.02.2012 – 8 Sa 318/11 – einen Fall zu entscheiden bei dem eine Frisörin zunächst in einem Telefongespräch mehrfach gekündigt hatte. Der Arbeitgeber hatte daraufhin die fristlose Kündigung ausgesprochen. Das Landesarbeitsgericht hat die Kündigungsschutzklage der Arbeitnehmerin – ebenso wie das Arbeitsgicht zuvor – abgewiesen. Die Klägerin könne sich nicht auf […]

In Arbeitsrecht, Kündigung veröffentlicht | Ebenso getaggt , , , | Kommentare geschlossen

Nicht jede Falschangabe in der elektronischen Zeiterfassung rechtfertigt eine ordentliche Kündigung

Das Landesarbeitsgericht  Berlin-Brandenburg – 15 Sa 407/12 – hat entschieden, dass nicht jede Falschangabe in der elektronischen Zeiterfassung (hier vier Vorfälle im Umfang von ca. 1 Stunde) eine ordentliche Kündigung im Sinne des § 1 KSchG rechtfertigt.  Dies gelte jedenfalls dann, wenn der Arbeitnehmer arbeitsvertraglich zur Ableistung von 10 Überstunden im Monat ohne (weitere) Vergütungszahlung […]

In Arbeitsrecht, Kündigung veröffentlicht | Ebenso getaggt , , | Kommentare geschlossen

Keine Kündigung wegen des aufladens eines Elektrorollers

Das Landesarbeitsgericht Hamm hat im Verfahren 16 Sa 260/10  entschieden, dass eine Kündigung wegen des Aufladens eines Elektrorollers  im Büro  unwirksam ist. Im Mai 2009 hatte der Kläger sich für einige Tage einen Elektroroller gemietet, den er auch am Freitag, den 15.05.2009 zur Fahrt in den Betrieb nutzte. Dort schloss er den Roller im Vorraum […]

In Arbeitsrecht, Kündigung veröffentlicht | Ebenso getaggt , , , | Kommentare geschlossen

BAG: Unzureichende Deutschkenntnisse als Kündigungsgrund

Das Bundesarbeitsgericht – 2 AZR 764/08 – hat entschieden, dass wenn ein Arbeitnehmer nicht in der Lage ist, in deutscher Sprache abgefasste Arbeitsanweisungen zu lesen,  eine ordentliche Kündigung gerechtfertigt sein kann. Es stellt keine nach § 3 Abs. 2 AGG verbotene mittelbare Benachteiligung wegen der ethnischen Herkunft dar, wenn der Arbeitgeber von seinen Arbeitnehmern die […]

In Arbeitsrecht, Kündigung veröffentlicht | Ebenso getaggt , | Kommentare geschlossen