Tag-Archiv: Arbeitszeitbetrug

Nicht jede Falschangabe in der elektronischen Zeiterfassung rechtfertigt eine ordentliche Kündigung

Das Landesarbeitsgericht  Berlin-Brandenburg – 15 Sa 407/12 – hat entschieden, dass nicht jede Falschangabe in der elektronischen Zeiterfassung (hier vier Vorfälle im Umfang von ca. 1 Stunde) eine ordentliche Kündigung im Sinne des § 1 KSchG rechtfertigt.  Dies gelte jedenfalls dann, wenn der Arbeitnehmer arbeitsvertraglich zur Ableistung von 10 Überstunden im Monat ohne (weitere) Vergütungszahlung […]

In Arbeitsrecht, Kündigung veröffentlicht | Ebenso getaggt , , | Kommentare geschlossen